Direkt zum Hauptbereich

War der Mensch mal intelligent?

Sind die Pflanzen doch viel intelligenter als wir Menschen? 




Die Pflanze (der Baum, die Blumen, der Pilz, Mose, Farne....) sie hat sich in ihrem Ursprung dafür entschieden standhaft zu sein und zu bleiben...sich zwar zu vermehren über Samen und Früchte oder vegetativ...aber ihre Entscheidung ist ein Standort und ist damit in sich selbst alles, Haus, Familie Versorgungssystem, Ebbe und Flut, Wachstum und Verfall, Jahreszeiten, Zyklen, Beständigkeit, Schutz, Geborgenheit, Sozialisation, immer verwurzelt und im Kontakt mit allem..

Im Gegenzug der Kern, die Ursprungs-Zelle des Gehirns, das Ego des Menschen hat sich sozusagen vor Millionen von Jahren dafür entschieden beweglich zu sein, unabhängig, nicht verwurzelt und verbunden, Individuum zu sein....jedoch ist das wirklich intelligenter gewesen, sinnvoller, erfüllender, lebendiger, vielfältiger, interessanter...sind wir Menschen wirklich intelligent? Das einzige was wir mit dem überproportionalen Wachstum des Gehirns schaffen ist eine künstliche Evolution, jedoch keine natürliche, die natürliche haben wir verlassen. Haben wir den Zenit überschritten, waren wir einst intelligent im Handeln und Sein, waren wir einst die intelligenteste Spezies und sind wir heute nur noch dumm und werden immer dümmer., lernen nichts aus Fehlern...verfallen, zerfallen? 

Wir wissen das wir sauberes Wasser zum trinken brauchen um überleben zu können, wir verschmutzen das Wasser tagtäglich. Wir wissen das wir Pflanzen (Bäume, Pilze, Moose, Farne...) zum Leben brauchen, da diese Sauerstoff produzieren, Prozesse erneuern, Nahrung produzieren ohne wir nicht leben können, der Mensch nichts kann...wir holzen alles ab und sind zu faul es wieder neu anzupflanzen oder belassen nicht genug Pflanzen, so das sich die Samen natürlich vermehren könnten oder kreieren Pflanzen die keine Samen mehr produzieren... Wir wissen wir brauchen ein Dach über dem Kopf um uns vor Kälte und Nässe, Krankheiten schützen zu können...wir zerbomben Häuser, wir lassen Häuser zerfallen, wir erhöhen Mieten immer weiter so das viele kein Haus, oder eine Wohnung überhaupt besitzen, lassen es zu das Krankheiten entstehen, das Wut und Kriege entstehen. ...Wir wissen so viel aber die meiste Wissenschaft beschäftigt sich mit Dingen die kein neues Wissen schafft oder Wissen wirklich ernsthaft vertritt sondern eine künstliche Evolution nur befeuert anstatt sie natürlich sein zu lassen, sie natürlich fortschreiten zu lassen...das einzige was wir ernsthaft zu Stande bekommen ist uns gegenseitig immer wieder aufs neue zu bekriegen. Ist es nur, oder nur noch, das: Wir Menschen entziehen uns den Boden der eigenen Existenz anstatt existieren und wirklich Leben und Lieben, wirkliche Wunder erleben und vollbringen zu wollen, intelligent sein zu wollen? Wem bringt es etwas Macht zu besitzen, wenn der Sauerstoff fürs Leben und zum atmen fehlt? 

Wir sind eine verrückte Spezies aber meiner Sicht nach nicht wirklich intelligent!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Interessensgebiet - "The Zone of Interest"

Da "The Zone of Interest" in die Kinos kommt ist es mir ein anliegen in diesem Zusammenhang einen Post zu veröffentlichen. Und mir ist es ein Anliegen da ich Mutter von zwei wundervollen einzigartigen Menschen bin. Ich frag mich ob wir als Menschen einfach zu geil darauf sind das Leid sehen zu wollen und haben zu wollen, immer in der Schleife sein wollen das Unglück passiert anstatt Glück, das Leid anderen wiederfährt anstatt Gerechtigkeit, das Missgunst immer der wichtigste Antrieb ist anstatt Gunst, und das Besitz und besitzen überhaupt das größte menschliche Problem darstellt, Machtansprüche. Wir Zeigen Filme über die Vergangenheit, Leid und Elend, Wahnsinn, Kriege... und dabei ist die Gegenwart nicht wirklich rosiger. Wir als Menschen stecken in einer Zeit wo wir daran interessiert sind durch KI den Menschen gänzlich abzuschaffen, räumen KI den Raum ein das es als Waffe gegen den Menschen benutzt werden kann und manipulieren Algorithmen um nur bestimmten Menschen zu Wo

Protestaktion

Jedes Individuum hat Frieden verdient und kein Mensch hat das Recht jemand anderen in Kriegshandlungen hineinzuziehen. Wer Krieg führen möchte soll dies tun, jedoch müssen wir dann Orte auf dieser Welt etablieren, Kriegs-Reiseziele wo es möglich ist das die die Krieg wollen dort untereinander diesen gemeinsam austragen. Somit ist die Möglichkeit gegeben das alle anderen Menschen in Frieden ihr Leben in ihrer jeweiligen Region und ihren Ländern führen können. Es kann doch nicht sein, das wir uns als Menschheit immer nur im Kreis drehen und die eigentlichen Wunder des Lebens verpassen weil einander die Zeit fehlt all diese zu leben, überhaupt zu etablieren oder zu entdecken. Sind wir eine intelligente Spezies oder sind wir nur ein Monster das immer alles wieder auffrisst? Ich hisse eine weiße Fahne mit innerer schwarzer Abgrenzung, eine weiße Fahne die symbolisiert das Individuen Rechte haben, Menschenrechte und das Anrecht auf respektvollen Umgang miteinander. Der Raum eines Mensche

Qualifiziert Wandern