Direkt zum Hauptbereich

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was wäre wenn wir keine Angst mehr hätten?

  Was wäre wenn wir keine Angst mehr hätten? Was wäre wenn wir den Sprung als Mensch wagen und die Zeit der Macht und des Geldes hinter uns lassen würden? Was wäre wenn wir Geld, nicht mehr als Geld und damit Macht betrachten? Sondern als Zahlungsmittel welches jedem zur Verfügung stehen sollte um seinem Leben und seiner Individualität gerecht zu werden, gerecht werden zu können. Gehen wir davon aus es gibt Geldvermögen Weltweit von 413 Billionen Geld und wir würden es gerecht aufteilen, stünden jedem Menschen ca. 51000  Geld für ein Leben zur Verfügung. Pro Lebensjahr bei einer Lebenserwartung von 80 Jahren, wäre dies ca. 645 Geld. Da Autos und Computer und vieles vieles mehr im Überfluss vorhanden sind und gar nicht eine Neuentwicklung benötigt wird können viele Güter in der Produktion eingestellt werden, Energie sparen, die Produktion neu ausgerichtet werden ..was wäre wenn eine Autofabrik plötzlich ein Kreativlabor wäre wo es darum geht Individuelle Autos zu gestalten in Handarbeit

...das Leben auf der Erde mit all seinen Möglichkeiten könnte Wunder-Voll sein aber dafür braucht es uns alle...

 Wie ich Welt sehe hängt davon ab wie Welt mir begegnet oder was Welt im Umgang miteinander tut. Ich tue mich schwer in dieser Welt und nicht weil ich sie furchtbar finde sondern Wunder-Voll. Jedoch was mich tief schmerzt ist das fehlende Verständnis der Menschen für Wunder. Jeder Mensch ist Einzigartig und ein Wunder, jedes Tier und jede Pflanze ist ein Wunder...unser Planet ist ein absolutes Wunder, einzigartig in seiner Art, ein Gebilde, ein Gemälde das es ermöglicht Leben, Vielfalt zu schenken. Mir tut es tief im Herzen weh, das wir Menschen scheinbar nicht in der Lage sind all diese Wunder zu sehen und in Frieden damit sein können, in Ruhe...das einzige was uns immer wieder im Miteinander einfällt ist die Wunder und Möglichkeiten zu missbrauchen. Ist Geld das Übel von allem? Ich mag Geld aber nur weil es die Möglichkeit bietet sich frei und individuell für etwas zu entscheiden, seiner Individualität Ausdruck zu verleihen. Was ich an Geld nicht mag ist der Missbrauch der damit betr